Gitarrenprojekte

Matthias Kläger

Einblick

Die konzeptionelle Arbeitsweise von Matthias Kläger besticht durch thematische Vielfalt und Flexibilität in den Besetzungen. So bietet er neben Solorezitalen mit verschiedenen Programmen eine Vielzahl weiterer Konzertprogramme an.

In dem Sextett Guitarra a Seis arbeitet Matthias Kläger mit Künstlern aus Deutschland, der Schweiz, Italien und Brasilien zusammen, das Repertoire reicht von J.S.Bach bis Frank Zappa.

Das Duo Misteriosa Vida (Sarah Marie Immer, Violine & Matthias Kläger, Gitarre) spielt einerseits argentinische Tangos, Milongas und andere Werke von Astor Piazzolla, andererseits Barockmusik u.a. von J.S.Bach, Telemann und Loeillet und kombiniert beides in einem spannungsvollen Programm.

Mit dem Tenor Hans Jörg Mammel interpretiert er Schuberts „Schöne Müllerin“ in einer eigenen Bearbeitung der Klavierbegleitung für Gitarre. Außerdem arbeitet er mit der Mezzosopranistin Ruth Sandhoff sowie der Sopranistin Regina Kabis.